Thorsten Kremer | 2008

Benefiz

Im Jahr 1986 kontaktierte THORSTEN KREMER erstmalig die Deutsche KinderKrebshilfe in Bonn, um sich über die Arbeit der Organisation zu informieren. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde er immer wieder durch erkrankte Angehörige mit dem Thema "Krebs" konfrontiert, so dass für ihn feststand, sein erstes Konzert in den Dienst einer guten Sache zu stellen. In den ersten Jahren seiner Unterstützung arbeitete er mit Cornelia Scheel, Tochter der Mitgründerin der Deutschen Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel, zusammen. Zahlreiche Konzerte veranstaltete er zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe und stellte darüberhinaus immer wieder einen Teil seiner Gagen zur Verfügung. An der Seite von Cornelia Scheel sammelte er bei zahlreichen Großveranstaltungen, wie auch auf der IFA in Berlin für den guten Zweck. Seit über zehn Jahren verbindet THORSTEN KREMER weiterhin eine enge Freundschaft zur Onkologischen Nachsorgeklinik Bad Oexen. Viele Jahre sang THORSTEN für die erkrankten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. Er widmete ihnen seinen Titel "Hand in Hand", welchen er 1988 schrieb. Bis heute besucht er die Klinik, um für die Patienten zu singen oder mit den Kindern zu spielen. Im Rahmen einer Benefiz-Talkshow lud sich THORSTEN KREMER Stars und Sternchen aus dem Showbiz ein und talkte mit ihnen für die gute Sache. Der Reinerlös dieser Veranstaltungsreihe floss ebenfalls der Deutschen KinderKrebshilfe zu.